Suzuki Liana ab 2002
1. Der Betrieb und die technische Wartung des Autos
2. Der Motor
3. Die Transmission
4. Der Fahrteil
5. Der Steuermechanismus
5.1. Die Diagnostik der Defekte der Lenkung
5.1.1. Die Vorsichtsmaßnahmen bei der Diagnostik der Lenkung, der Aufhängung, der Räder und der Reifen
5.1.2. Die Konstruktion der Steuerspalte
5.2. Die Reparatur der Lenkung
5.3. Die Tabellen
6. Das Bremssystem
7. Die elektrische Bordausrüstung
8. Die Karosserie
9. Die Schemen der elektrischen Ausrüstung
 



a123eebd





5-1-1-mery-predostorozhnosti-pri-diagnostike-rulevogo-upravleniya-podveski-koles-i-shin.html

5.1.1. Die Vorsichtsmaßnahmen bei der Diagnostik der Lenkung, der Aufhängung, der Räder und der Reifen

Da die Defekte der Lenkung, der Aufhängung, der Räder und der Reifen die Arbeit einiger Systeme berühren, muss man ganz sie betrachten. Zur Vermeidung der Fehler bei der Aufspürung der Merkmale der Defekte, immer begehen Sie zuerst die Probefahrt. Machen Sie die nächste vorläufige Prüfung und entfernen Sie alle aufgedeckten Defekte.
Prüfen Sie den Druck in den Reifen und die Gleichmäßigkeit des Verschleißes.
Heben Sie das Auto auf dem Aufzug und prüfen Sie die Vorder- und hintere Aufhängung, die Lenkung auf das Vorhandensein der geschwächten oder beschädigten Details.
Schauen Sie die Vorderräder an. Prüfen Sie die Reifen auf das Vorhandensein des ovalen Charakters, der Unausgeglichenheit, die Disks auf das Vorhandensein der Deformation, die Regulierung der Lager der Räder.
Die diagnostischen Informationen und die Prozeduren
Das Entdecken der Merkmale des Defektes der Lenkung siehe die Tabelle 5.1.

«Die vorhergehende Seite
5.1. Die Diagnostik der Defekte der Lenkung
Die nächste Seite»
5.1.2. Die Konstruktion der Steuerspalte