Suzuki Liana ab 2002
1. Der Betrieb und die technische Wartung des Autos
2. Der Motor
3. Die Transmission
4. Der Fahrteil
4.1. Die Diagnostik der Defekte der Aufhängung, der Disks und der Reifen
4.2. Die Räder und die Reifen
4.3. Die Vorderachsfederung
4.4. Die hintere Aufhängung
4.4.1. Die Winkel der Anlage der Hinterräder
4.4.2. Die Prüfung und die Regulierung der Winkel der Anlage der Hinterräder
4.4.3. Die Prüfung und die Regulierung der Vorspur
4.4.4. Die Abnahme und die Anlage der Stange des Stabilisators der hinteren Aufhängung und\oder der Büchse
4.4.5. Die Prüfung der Stange des Stabilisators der hinteren Aufhängung, die Buchse und\oder der Theke
4.4.6. Die Abnahme und die Anlage der Theke der hinteren Aufhängung in der Gebühr
4.4.7. Die Auseinandersetzung und die Montage der Theke der hinteren Aufhängung in der Gebühr
4.5. Die Tabellen
5. Der Steuermechanismus
6. Das Bremssystem
7. Die elektrische Bordausrüstung
8. Die Karosserie
9. Die Schemen der elektrischen Ausrüstung
 



a123eebd





4-4-6-snyatie-i-ustanovka-stojjki-zadnejj-podveski-v-sbore.html

4.4.6. Die Abnahme und die Anlage der Theke der hinteren Aufhängung in der Gebühr

Die Abb. 4.82. Die Details der Theke der hinteren Aufhängung in der Gebühr: 1 – der obere Deckel der Theke; 2 – die obere Mutter der Theke; 3 – die Stütze der Theke; 4 – die obere Stütztasse der Feder; 5 – die Tasse (der Gummi) die Federn; 6 – der Schutzmantel der Theke; 7 – der Puffer der Kompression; 8 – die zylindrische Feder; 9 – die untere Stütztasse der Feder; 10 – die Theke; 11 – die Mutter der Stütze der Theke; 12 – die Mutter des Trägers der Theke; 13 – der Bolzen des Trägers der Theke; 14 – stjaschnaja die Mutter des Stabilisators; 15 – mufta des Stabilisators



Die Abnahme
Heben Sie das Auto bis zum Ausladen der hinteren Aufhängung.

DIE ANMERKUNG
Bei der Bedienung der Komponenten der Theke der Aufhängung, nehmen Sie den Gummideckel ab, dann ein wenig schwächen Sie die Mutter der Theke vor der Abnahme der Theke. Es wird die Arbeit erleichtern. Werden beachten, jedoch sich dass dabei die Mutter vollständig nicht abwenden soll.

Nehmen Sie das Rad ab.
Nehmen Sie das Gelenk des Stabilisators 1 vom Träger der Theke ab.

Die Abb. 4.83. Das Gelenk des Stabilisators und der E-bildliche Ring der Befestigung des Bremsschlauches


Nehmen Sie den E-bildlichen Ring 2 Befestigungen des Bremsschlauches (die Abb. 4.83) ab.
Wenden Sie den Bolzen der Befestigung des Geflechtes des Sensors der Geschwindigkeit des Rads des Antiblocksystems der Bremsen (ab wenn existiert).

Die Abb. 4.84. Die Bolzen und die Muttern des Trägers der Theke




Die Abb. 4.85. Die Muttern der Stütze der Theke


Wenden Sie die Bolzen und die Muttern des Trägers der Theke ab. Dann nehmen Sie den Bremsschlauch vom Träger der Theke ab, Sie folgen darauf, die Bremsmagistrale (die Abb. 4.85) nicht zu deformieren.
Wenden Sie die Muttern der Stütze ab ist 1 (die Abb. 4.85) standhaft.
Halten Sie die Theke von den Händen fest so, dass sie nicht ausgefallen ist.
Nehmen Sie die Theke in der Gebühr ab.

Die Anlage

Die Abb. 4.86. Die Anlage der Theke in der Gebühr


Stellen Sie die Theke in der Ordnung, rückgängig der Abnahme fest. Stellen Sie die Bolzen des Trägers, wie gezeigt in der Zeichnung (der Abb. 4.86) fest.
Ziehen Sie alle Elemente der Befestigung vom nominellen Moment fest.

Der Moment des Zuges
Die Mutter der Stütze der Theke (a): 28 N·m.
Die Mutter des Trägers der Theke (b): 90 N·m.
Die Mutter des Gelenkes des Stabilisators (c): 50 N·m.

DIE ANMERKUNG
Nicht perekrutschiwajte der Bremsschlauch bei der Anlage. Stellen Sie den E-bildlichen Ring 1 auf den Träger 2, wie gezeigt in der Zeichnung 4.86 fest.

«Die vorhergehende Seite
4.4.5. Die Prüfung der Stange des Stabilisators der hinteren Aufhängung, die Buchse und\oder der Theke
Die nächste Seite»
4.4.7. Die Auseinandersetzung und die Montage der Theke der hinteren Aufhängung in der Gebühr