Suzuki Liana ab 2002
1. Der Betrieb und die technische Wartung des Autos
2. Der Motor
3. Die Transmission
4. Der Fahrteil
4.1. Die Diagnostik der Defekte der Aufhängung, der Disks und der Reifen
4.2. Die Räder und die Reifen
4.3. Die Vorderachsfederung
4.3.1. Die Regulierung der Winkel der Anlage der Vorderräder
4.3.2. Die Prüfung und die Regulierung der Winkel der Anlage der Vorderräder
4.3.3. Die Prüfung und die Regulierung der Winkel der Wendung der gesteuerten Räder
4.3.4. Die Abnahme und die Anlage der Stange des Stabilisators der Vorderachsfederung und\oder der Büchse
4.3.5. Die Prüfung der Stange des Stabilisators der Vorderachsfederung, die Buchse und\oder das Gelenk
4.3.6. Die Abnahme und die Anlage der Theke der Vorderachsfederung in der Gebühr
4.3.7. Die Auseinandersetzung und die Montage der Theke der Vorderachsfederung in der Gebühr
4.3.8. Die Prüfung der Theke der Vorderachsfederung in der Gebühr
4.3.9. Die Abnahme und die Anlage der Nabe des Vorderrads und der Wendefaust
4.3.10. Die Auseinandersetzung und die Montage der Nabe des Vorderrads und der Wendefaust
4.3.11. Die Abnahme und die Anlage des Hebels der Aufhängung / Buchse
4.3.12. Die Auseinandersetzung und die Montage des Hebels der Aufhängung / Buchse
4.3.13. Die Abnahme und die Anlage des Blendrahmens der Vorderachsfederung
4.4. Die hintere Aufhängung
4.5. Die Tabellen
5. Der Steuermechanismus
6. Das Bremssystem
7. Die elektrische Bordausrüstung
8. Die Karosserie
9. Die Schemen der elektrischen Ausrüstung
 



a123eebd





4-3-10-razborka-i-sborka-stupicy-perednego-kolesa-i-povorotnogo-kulaka.html

4.3.10. Die Auseinandersetzung und die Montage der Nabe des Vorderrads und der Wendefaust

Die Auseinandersetzung

Die Abb. 4.47. Die Abnahme des Schutzmantels


Nehmen Sie den Schutzmantel 1 (die Abb. 4.47) ab.
Nehmen Sie den Sperrring heraus.

Die Abb. 4.48. Wypressowka des Lagers des Rads


Die hydraulische Presse 1 und das spezielle Instrument, wypressujte das Lager des Rads (die Abb. 4.48) verwendend.

DIE AUFMERKSAMKEIT
Bei der Anlage des Lagers des Rads, ersetzen Sie mit seinen neu.

Nehmen Sie den inneren Ring 1 Lagers des Rads ab.

Die Abb. 4.49. Wypressowka der Nabenschraube


Wypressujte die Nabenschrauben vom 1 kupfernen Hammer oder der hydraulischen Presse (der Abb. 4.49).

DIE AUFMERKSAMKEIT
Niemals nehmen Sie den Bolzen heraus, wenn es keine Notwendigkeit des Ersatzes gibt.

Überzeugen sich, dass für den Ersatz den neuen Bolzen verwendeten.

Die Montage

Die Abb. 4.50. Die Anlage des neuen Lagers des Rads


Stellen Sie das neue Lager des Rads 2 fest so, dass seine Verdichtung 1, wie gezeigt in der Zeichnung 4.50 und sapressujte es in die Wendefaust gelegen war, das spezielle Instrument verwendend.

DIE AUFMERKSAMKEIT
Bei der Anlage des Lagers des Rads, ersetzen Sie mit seinen neu.


Die Abb. 4.51. Die Anlage des Sperrrings


Stellen Sie den Sperrring 1 (die Abb. 4.51) fest.

Die Abb. 4.52. Die Anlage des Schutzmantels


Stellen Sie den Schutzmantel so, dass die Entfernungen "a fest" und «b» waren gleich, wie gezeigt in der Zeichnung 4.52.

DIE AUFMERKSAMKEIT
Bei der Anlage des Schutzmantels folgen Sie darauf, es nicht zu deformieren.


Die Abb. 4.53. kontrirowka kernerom


Sakontrite kernerom (die Abb. 4.53).

Die Abb. 4.54. Die Anlage der neuen Nabenschraube


Stellen Sie die neue Nabenschraube 1 in die Öffnung der Nabe fest. Die Nabenschraube drehend, richten Sie es aus so, dass subzy des neuen Bolzens mit subzami in der Nabe, gemacht Bolzen übereingestimmt haben, der früher als bestimmt ist (Abb. 4.54).

Die Prüfung der Disk, der Mutter und des Lagers
Prüfen Sie jede Disk auf das Vorhandensein der Einbeulungen, der Deformation und der Risse.
Die beschädigte Disk ersetzen Sie.

Die Abb. 4.55. Die Verzögerung der Muttern des Rads


Prüfen Sie den Zug der Muttern der Disk falls notwendig nochmalig ziehen Sie sie (die Abb. 4.55) fest.
Der Moment des Zuges der Mutter des Rads (a): 85 N·m.

Die Abb. 4.56. Die Messung des axialen freien Laufs der Nabe


Prüfen Sie den Verschleiß des Lagers des Rads. Bei der Messung des axialen freien Laufs stellen Sie den Indikator des einstündigen Typs auf die Radnabe (die Abb. 4.56) fest.
Die Höchstbedeutung des axialen freien Laufs 0,1 mm.

Die Abb. 4.57. Die Prüfung des Lagers auf dem Auto


Die Disk drehend prüfen Sie das Lager des Rads auf schumnost und den Fluss des Drehens. Wenn das Lager fehlerhaft ist, ersetzen Sie das Lager (die Abb. 4.57).

«Die vorhergehende Seite
4.3.9. Die Abnahme und die Anlage der Nabe des Vorderrads und der Wendefaust
Die nächste Seite»
4.3.11. Die Abnahme und die Anlage des Hebels der Aufhängung / Buchse