Suzuki Liana ab 2002
1. Der Betrieb und die technische Wartung des Autos
2. Der Motor
3. Die Transmission
4. Der Fahrteil
4.1. Die Diagnostik der Defekte der Aufhängung, der Disks und der Reifen
4.2. Die Räder und die Reifen
4.2.1. Die Beschreibung der Reifen
4.2.2. Die Beschreibung der Disks
4.2.3. Die Beschreibung des Ausgleiches der Räder
4.2.4. Die Abnahme und die Anlage des Rads
4.2.5. Die Abnahme und die Anlage des Reifens
4.3. Die Vorderachsfederung
4.4. Die hintere Aufhängung
4.5. Die Tabellen
5. Der Steuermechanismus
6. Das Bremssystem
7. Die elektrische Bordausrüstung
8. Die Karosserie
9. Die Schemen der elektrischen Ausrüstung
 



a123eebd





4-2-4-snyatie-i-ustanovka-kolesa.html

4.2.4. Die Abnahme und die Anlage des Rads

Die Abnahme

Die Abb. 4.13. Otworatschiwanije der Muttern der Befestigung des Rads


Wenden Sie die Muttern der Befestigung der Räder ungefähr auf 180 ° (der Halb-Wendung) (die Abb. 4.13) ab.
Heben Sie das Auto auf dem Aufzug.
Nehmen Sie das Rad ab.

DIE AUFMERKSAMKEIT
Niemals erwärmen Sie das Rad für die Erleichterung seiner Abnahme, weil die hohe Temperatur die Laufzeit der Disk und der Lager des Rads verringern kann.

Die Anlage
Die Anlage wird in der Ordnung, rückgängig der Abnahme, mit Ausnahme des Folgenden erzeugt.
Die Muttern der Befestigung des Rads soll sein festgezogen in einer bestimmten Reihenfolge und dem entsprechenden Moment des Zuges, um die Deformation der Disk des Rads oder der Bremsdisk zu verhindern.

Die Abb. 4.14. Die Reihenfolge des Zuges der Muttern der Befestigung des Rads



DIE ANMERKUNG
Vor der Anlage der Räder, entfernen Sie den Rost von der Setzoberfläche der Disk des Rads und der Setzoberfläche der Bremsdisk vom Schabeisen und der Drahtbürste. Die Anlage der Disks beim Fehlen des guten Kontaktes der Setzoberflächen kann zur Abschwächung des Zuges der Mutter der Disk mit der nachfolgenden Abteilung des Rads bei der Bewegung des Autos (der Abb. 4.14) bringen.

Der Moment des Zuges der Mutter der Räder (a): 85 N·m.

«Die vorhergehende Seite
4.2.3. Die Beschreibung des Ausgleiches der Räder
Die nächste Seite»
4.2.5. Die Abnahme und die Anlage des Reifens