Suzuki Liana ab 2002
1. Der Betrieb und die technische Wartung des Autos
2. Der Motor
3. Die Transmission
3.1. Die Kupplung
3.2. Die mechanische Getriebe
3.3. Die automatische Getriebe
3.4. Der priwodnoj Mechanismus
3.4.1. Die allgemeine Beschreibung
3.4.2. Die Prüfung der Kappe der Antriebswelle auf dem Auto
3.4.3. Die Abnahme und die Anlage des Antriebes des Vorderrads
3.4.4. Die Auseinandersetzung und die Montage des Antriebes des Vorderrads
3.4.5. Der Antrieb der Hinterräder
3.4.6. Die Abnahme und die Anlage des Antriebes des Hinterrades
3.4.7. Die Auseinandersetzung und die Montage des Antriebes des Hinterrades
3.4.8. Die kardannyje Wellen
3.4.9. Die Abnahme und die Anlage kardannogo der Welle
3.4.10. Die Prüfung kardannogo der Welle
3.5. Die Tabellen
4. Der Fahrteil
5. Der Steuermechanismus
6. Das Bremssystem
7. Die elektrische Bordausrüstung
8. Die Karosserie
9. Die Schemen der elektrischen Ausrüstung
 



a123eebd





3-4-3-snyatie-i-ustanovka-privoda-perednego-kolesa.html

3.4.3. Die Abnahme und die Anlage des Antriebes des Vorderrads

Die Abnahme
Raskontrite wenden Sie die Mutter der Antriebswelle mit der Scheibe eben ab.
Heben Sie das Auto auf dem Aufzug.
Nehmen Sie das Rad ab.
Nehmen Sie unter des Deckels des Motors ab.
Ziehen Sie transmissionnoje das Öl zusammen.
Ziehen Sie das Öl aus rasdatotschnoj die Schachteln zusammen.

Die Abb. 3.124. Das Abschalten der Spitze des Steuerluftzuges von der Wendefaust


Nehmen Sie schplint der Spitze des Steuerluftzuges 1 heraus und wenden Sie korontschatuju die Mutter 2 (die Abb. 3.124) ab.
Schalten Sie die Spitze des Steuerluftzuges 3 von der Wendefaust 4 mit Hilfe des speziellen Instruments (der Abb. 3.124) aus.
Führen Sie das Gelenk der Welle des Antriebes des Rads 2 der Wendefaust auf folgende Weise heraus.
Für die Autos ohne zentrale Welle.
Die Montierung 1 verwendend, führen Sie das Gelenk der Welle des Antriebes des Rads 2 heraus.
Für die Autos mit der zentralen Welle.

Die Abb. 3.125. Die Aufzucht des Gelenkes der Welle des Antriebes des Rads aus der Wendefaust: A – für die Autos ohne zentrale Welle; B – für die Autos mit der zentralen Welle


kapronowyj den Hammer 3 verwendend, schlagen Sie das Gelenk der Welle des Antriebes des Rads 2 (die Abb. 3.125) aus.

Die Abb. 3.126. Das Abschalten des Kugelfingers des Hebels der Vorderachsfederung von der Wendefaust


Schalten Sie den Kugelfinger des Hebels der Vorderachsfederung 1 von der Wendefaust 2 aus, den Bolzen und die Muttern des Kugelfingers 3 (die Abb. 3.126 abgewandt).
Nehmen Sie die Antriebswelle heraus.

DIE AUFMERKSAMKEIT
Um die Beschädigung der Kappen zu verhindern, folgen Sie darauf, dass sie mit anderen Teilen bei der Abnahme der Antriebswelle nicht kontaktieren.

Für die Autos mit der zentralen Welle.

Die Abb. 3.127. Die Abnahme der Stütze von der Welle vom halbaxialen Zahnrad


Wenden Sie die Bolzen der Stütze der Welle 3 ab und nehmen Sie die Stütze 2 mit der Welle 1 vom halbaxialen Zahnrad (der Abb. 3.127) ab.

DIE AUFMERKSAMKEIT
Zur Vermeidung des übermäßigen Dehnens der Kappe und der Absonderung des Gelenkes in der Kappe, ziehen Sie für den Körper des inneren Gelenkes nicht.
Schützen Sie die Kappen vor den Beschädigungen, ihren Kontakt mit den Elementen der Aufhängung bei der Anlage der Antriebswelle verhindernd.
Sie tragen die Schläge nach der Kappe vom Hammer nicht auf. Die Anlage des Gelenkes soll nur von den Händen erzeugt werden.
Überzeugen sich, dass das innere Gelenk richtig bestimmt ist und sein Sperrring befindet sich auf der Stelle.
Sie folgen darauf, das Netz, bei der Anlage und der Abnahme der zentralen Welle nicht zu beschädigen.


Die Anlage der Antriebswelle wird in der Ordnung, rückgängig der Abnahme, mit Ausnahme des Folgenden erzeugt.
Verwenden Sie nochmalig die Mutter der Antriebswelle 2 nicht.
Verwenden Sie nochmalig schplint 1 nicht.
Ziehen Sie die Bolzen und die Muttern von der nominellen Bemühung des Zuges fest.

Die Abb. 3.128. Die Anlage der Antriebswelle


Der Moment des Zuges des Bolzens des Kugelfingers (b): 60 N·m, korontschatoj die Muttern der Spitze des Steuerluftzuges (c): 45 N·m, der Mutter der Antriebswelle (d): 175 N·m, die Mutter des Rads (e): 85 N·m, der Bolzen der Stütze des zentralen Lagers (a): 55 N·m (die Abb. 3.128).
Überfluten Sie das Öl in die Getriebe.
Überfluten Sie das Öl in rasdatotschnuju die Schachtel.

«Die vorhergehende Seite
3.4.2. Die Prüfung der Kappe der Antriebswelle auf dem Auto
Die nächste Seite»
3.4.4. Die Auseinandersetzung und die Montage des Antriebes des Vorderrads