Suzuki Liana ab 2002
1. Der Betrieb und die technische Wartung des Autos
2. Der Motor
3. Die Transmission
3.1. Die Kupplung
3.2. Die mechanische Getriebe
3.2.1. Die allgemeine Beschreibung
3.2.2. Der Ersatz des Öls in der mechanischen Getriebe
3.2.3. Der Ersatz des Netzes seitens des Differentiales
3.2.4. Die Abnahme und die Anlage des Hebels und des Taus der Umschaltung der Sendungen
3.2.5. Die Abnahme und die Anlage des Sensors der Geschwindigkeit des Autos
3.2.6. Die Abnahme und die Anlage des Schalters des Lichtes des Rückwärtsgangs
3.2.7. Die Abnahme und die Anlage der Welle der Umschaltung und der Auswahl der Sendungen
3.2.8. Die Auseinandersetzung und die Montage der fünften Sendung
3.2.9. Die Reparatur der Getriebe
3.2.10. Die Auseinandersetzung und die Montage des rechten Körpers
3.3. Die automatische Getriebe
3.4. Der priwodnoj Mechanismus
3.5. Die Tabellen
4. Der Fahrteil
5. Der Steuermechanismus
6. Das Bremssystem
7. Die elektrische Bordausrüstung
8. Die Karosserie
9. Die Schemen der elektrischen Ausrüstung
 



a123eebd





3-2-8-razborka-i-sborka-pyatojj-peredachi.html

3.2.8. Die Auseinandersetzung und die Montage der fünften Sendung

Die Auseinandersetzung
Wenden Sie 9 Bolzen ab und nehmen Sie den Deckel seitens der Getriebe ab.

DIE AUFMERKSAMKEIT
Sie folgen darauf, den Seitendeckel bei der Abnahme nicht zu deformieren.

Das spezielle Instrument verwendend, nehmen Sie den Sperrring 1 heraus.
Wenden Sie den Bolzen der Welle der Gabel der Umschaltung der Sendungen 2 ab.

Die Abb. 3.52. Der Sperrring, die Welle der Gabel der Umschaltung der Sendungen und die Gabel der Umschaltung der Sendungen


Nehmen Sie die Gabel der Umschaltung der Sendungen 3 und das Zahnrad der fünften Sendung heraus. Verwenden Sie den Abzieher, wenn die Nabe auf schlizach (die Abb. 3.52 dicht sitzt).

Die Abb. 3.53. Die Mutter der Zwischenwelle und das Zahnrad der fünften Sendung der führenden Welle


Raskontrite die Mutter der Zwischenwelle 2, stellen Sie das Zahnrad der fünften Sendung der führenden Welle 1 und die Verwendung für die Fixierung der Wellen fest, dann wenden Sie die Mutter der Zwischenwelle 2 (die Abb. 3.53) ab.

Die Abb. 3.54. Die Abnahme des Zahnrades der fünften Sendung der führenden Welle


Nehmen Sie das Zahnrad der fünften Sendung von der führenden Welle, das nadelförmige Lager und das Zahnrad der fünften Sendung von der Zwischenwelle 1 ab. Der Abzieher für die Zahnräder 2 wird benötigt, wenn die Nabe des Zahnrades der fünften Sendung auf schlizach der Zwischenwelle (der Abb. 3.54) dicht sitzt.

Die Montage

Die Abb. 3.55. Priliwy die Zahnräder der fünften Sendung der führenden Welle: A – die bearbeitete Flut (innen); B – die Flut ohne Bearbeitung (außen)


Stellen Sie das Zahnrad der fünften Sendung 1 auf die Zwischenwelle fest, die bearbeitete Flut «A» soll nach innen (die Abb. 3.55) gewandt sein.
Tragen Sie transmissionnoje das Öl auf das nadelförmige Lager auf und stellen Sie es auf die führende Welle fest.
Stellen Sie das Zahnrad der fünften Sendung 1 auf die führende Welle fest.
Stellen Sie das spezielle Instrument für die Fixierung der Welle fest.
Ziehen Sie die neue Mutter der Zwischenwelle von der 2 nominellen Bemühung des Zuges und sakontrite die Mutter fest.
Der Moment des Zuges der Mutter der Zwischenwelle (a): 100 N·m.

Die Abb. 3.56. Die Komponenten des Synchronisators


Sammeln Sie den Synchronisator der fünften Sendung: die Buchse 1, die Nabe 2, die Hebel des Synchronisators 3 und den Ring des Synchronisators 4 auf folgende Weise (die Abb. 3.56).

Die Abb. 3.57. Die Anlage des Hebels des Synchronisators: A – die Seite mit der Fase; B – die lange Flut


Stellen Sie die Hebel des Synchronisators 1 auf die Nabe 2 in der angegebenen Lage, wie gezeigt in der Zeichnung 3.57 fest.

Die Abb. 3.58. Die Vereinigung der Hebel mit der Rille auf der Nabe



DIE ANMERKUNG
Vereinen Sie den Vorsprung «A» der Hebel der fünften Sendung 1 mit der Rille auf der Nabe 2 (die Abb. 3.58).


Die Abb. 3.59. Die Anlage des Rings des Synchronisators


Stellen Sie den Ring des Synchronisators 1 auf die Nabe 2 in der angegebenen Richtung, wie gezeigt in der Zeichnung 3.59 fest.

Die Abb. 3.60. Die Anlage der Gabel der Umschaltung der fünften Sendung auf die Buchse und die Nabe


Stellen Sie die Gabel der Umschaltung der fünften Sendung 1 auf die Buchse 3 und die Nabe 2 fest, und stellen Sie sie auf die führende Welle und die Welle der Umschaltung der Sendungen fest, das Zeichen 4 mit dem entsprechenden Zeichen 5 auf der führenden Welle (der Abb. 3.60) vereint.
Ziehen Sie den Bolzen der Welle der Gabel der Umschaltung der Sendungen 2 fest, auf dessen Schnitzteil germetik für resb aufgetragen war.
Der Moment des Zuges des Bolzens der Welle der Gabel der Umschaltung der Sendungen (a): 10 N·m.

Die Abb. 3.61. Die Anlage des neuen Sperrrings auf die führende Welle


Das spezielle Instrument verwendend, stellen Sie den neuen Sperrring 1 auf die führende Welle 3 in der angegebenen Richtung, wie gezeigt in der Zeichnung (der Abb. 3.61) fest.

Die Abb. 3.62. Das Schema des Auftragens germetika auf die Oberfläche des linken Körpers und des Seitendeckels


Reinigen Sie die verknüpften Oberflächen des linken Körpers 2 und des Seitendeckels 1, tragen Sie germetik auf den Seitendeckel, wie gezeigt in der Zeichnung auf, diamer die Schnitte der Walze germetika soll 1,5 mm bilden, stellen Sie den Deckel mit dem linken Körper fest, und dann ziehen Sie die Bolzen des Seitendeckels von der nominellen Bemühung des Zuges (der Abb. 3.62) fest.
Der Moment des Zuges des Bolzens des Seitendeckels (a): 10 N·m.

«Die vorhergehende Seite
3.2.7. Die Abnahme und die Anlage der Welle der Umschaltung und der Auswahl der Sendungen
Die nächste Seite»
3.2.9. Die Reparatur der Getriebe