Suzuki Liana ab 2002
1. Der Betrieb und die technische Wartung des Autos
2. Der Motor
3. Die Transmission
3.1. Die Kupplung
3.1.1. Die allgemeinen Angaben
3.1.2. Die Prüfung des Pedals der Kupplung
3.1.3. Die Prüfung der Arbeitsflüssigkeit des Hydroantriebes der Kupplung
3.1.4. Die Abnahme und die Anlage der Rohrleitungen und der Schläuche
3.1.5. Die Abnahme und die Anlage des Hauptzylinders der Kupplung
3.1.6. Die Auseinandersetzung und die Montage des Hauptzylinders der Kupplung
3.1.7. Die Abnahme und die Anlage des Arbeitszylinders der Kupplung
3.1.8. Die Auseinandersetzung und die Montage des Arbeitszylinders der Kupplung
3.1.9. Der Mantel der Kupplung, die getriebene Disk der Kupplung, das Schwungrad und das System der Ausschaltung der Kupplung
3.1.10. Die Prüfung des Mantels der Kupplung, der getriebenen Disk der Kupplung und des Schwungrades
3.1.11. Die Abnahme und die Anlage des Systems der Ausschaltung der Kupplung
3.2. Die mechanische Getriebe
3.3. Die automatische Getriebe
3.4. Der priwodnoj Mechanismus
3.5. Die Tabellen
4. Der Fahrteil
5. Der Steuermechanismus
6. Das Bremssystem
7. Die elektrische Bordausrüstung
8. Die Karosserie
9. Die Schemen der elektrischen Ausrüstung
 



a123eebd





3-1-1-obshhie-svedeniya.html

3.1.1. Die allgemeinen Angaben

Die Abb. 3.1. Die Konstruktion der Kupplung: 1 – der Mantel der Kupplung; 2 – druck- die Disk; 3 – diafragmennaja die Feder; 4 – das Lager der Ausschaltung der Kupplung; 5 – die Welle der Ausschaltung der Kupplung; 6 – der rechte Körper der Getriebe; 7 – die getriebene Disk der Kupplung; 8 – torsionnaja die Feder; 9 – das Lager der führenden Welle; 10 – die führende Welle; 11 – die Kurbelwelle; 12 – das Schwungrad



Die Kupplung mit diafragmennoj von der Feder und der hydraulischen Verwaltung, trocken einscheiben-. Die diafragmennaja Feder mit trapezijewidnymi von den Blumenblättern, die vom engen Teil nach innen gewandt sind. Die getriebene Disk mit dem Dämpfer mit vier zylindrischen Federn, ist auf dem Moderator der Welle der Getriebe auf ewolwentnych schlizach bestimmt. Der Mantel der Kupplung nimmt sich zum Schwungrad zusammen, diafragmennaja ist die Feder so gelegen dass der Peripherieteil der Feder druck- die Disk an das Schwungrad drückt (die getriebene Disk befindet sich zwischen dem Schwungrad und der Druckdisk), wenn das Pedal der Ausschaltung der Kupplung nicht gedrückt ist. In diesem Zustand ist die Kupplung aufgenommen.
Auf den Druck des Pedals der Kupplung drückt das Lager der Ausschaltung der Kupplung vorwärts auf die Blumenblätter diafragmennoj die Federn eben. Dabei trennt diafragmennaja die Feder druck- die Disk vom Schwungrad ab, den Strom der Macht vom Schwungrad des Motors zur getriebenen Disk der Kupplung und der führenden Welle der Getriebe so unterbrechend.

«Die vorhergehende Seite
3.1. Die Kupplung
Die nächste Seite»
3.1.2. Die Prüfung des Pedals der Kupplung