Suzuki Liana ab 2002
1. Der Betrieb und die technische Wartung des Autos
2. Der Motor
2.1. Die vorläufigen Prüfungen
2.2. Der mechanische Teil der Motoren
2.2.1. Die allgemeine Beschreibung des Motors
2.2.2. Die Abnahme und die Anlage des filtrierenden Elementes des Luftfilters
2.2.3. Die Regulierung des Taus des Antriebes drosselnoj saslonki
2.2.4. Die Abnahme und die Anlage drosselnogo des Stutzens
2.2.5. Die Auseinandersetzung und die Montage drosselnogo des Stutzens
2.2.6. Die Reinigung drosselnogo des Stutzens
2.2.7. Die Abnahme und die Anlage drosselnogo des Stutzens und des Einlasskollektors
2.2.8. Die Abnahme und die Anlage des Deckels des Kopfes des Blocks der Zylinder
2.2.9. Die Abnahme und die Anlage der Kraftanlage
2.2.10. Die Abnahme und die Anlage des Deckels der Kette des Antriebes des Mechanismus der Gaswechselsteuerung
2.2.11. Die Reinigung und die Prüfung des Deckels der Kette des Antriebes des Mechanismus der Gaswechselsteuerung
2.2.12. Die Abnahme und die Anlage der Kette des Antriebes des Mechanismus der Gaswechselsteuerung und natjaschitelja die Ketten
2.2.13. Die Prüfung der Kette des Antriebes des Mechanismus der Gaswechselsteuerung und natjaschitelja die Ketten
2.2.14. Die Abnahme und die Anlage raspredwala, tolkatelja des Ventiles und der Regelungsverlegung
2.2.15. Die Prüfung raspredwala, tolkatelja des Ventiles und der Regelungsverlegung
2.2.16. Die Auseinandersetzung und die Montage des Kopfes des Blocks der Zylinder
2.2.17. Die Prüfung der Ventile und der richtenden Büchse der Ventile
2.2.18. Die Prüfung des Kopfes des Blocks der Zylinder
2.2.19. Die Prüfung der Klappenfeder
2.2.20. Die Abnahme und die Anlage der Kolben, der Kolbenringe und der Triebstangen
2.2.21. Die Auseinandersetzung und die Montage der Kolben, der Kolbenringe, der Triebstangen und der Zylinder
2.2.22. Die Prüfung der Zylinder, der Kolben und der Kolbenringe
2.2.23. Die Prüfung der Kolbenfinger und der Triebstangen
2.2.24. Die Prüfung schatunnych schejek und schatunnych der Lager
2.2.25. Die Abnahme und die Anlage der gründlichen Lager, der Kurbelwelle und des Blocks der Zylinder
2.2.26. Die Prüfung der Kurbelwelle
2.2.27. Die Prüfung der gründlichen Lager
2.3. Das System der Abkühlung des Motors
2.4. Das System des Schmierens des Motors
2.5. Das Brennstoffsystem
2.6. Die Zündanlage
2.7. Das System der Ausgabe
2.8. Der Motor und das System der Senkung der Giftigkeit der durcharbeitenden Gase (die Motoren M13 und М16)
2.9. Die Tabellen
3. Die Transmission
4. Der Fahrteil
5. Der Steuermechanismus
6. Das Bremssystem
7. Die elektrische Bordausrüstung
8. Die Karosserie
9. Die Schemen der elektrischen Ausrüstung
 



a123eebd





2-2-26-proverka-kolenchatogo-vala.html

2.2.26. Die Prüfung der Kurbelwelle

Die Prüfung des Schlagens
Den Indikator des einstündigen Typs verwendend, messen Sie das Schlagen zentral gründlich schejki der Kurbelwelle. Drehen Sie die Kurbelwelle langsam. Wenn das Schlagen die Höchstbedeutung übertritt, ersetzen Sie die Kurbelwelle.

Die Abb. 2.164. Die Prüfung des Schlagens der Kurbelwelle



Die Höchstbedeutung des Schlagens: 0,04 mm.

Der axiale freie Lauf
Bei der Messung der Größe des axialen freien Laufs soll die Kurbelwelle im Block der Zylinder wie üblich bestimmt sein, das heißt das hartnäckige Lager 1 und des Deckels der gründlichen Lager sollen sich auf den Stellen befinden.

Die Abb. 2.165. Das hartnäckige Lager



Die nominelle Dicke des hartnäckigen Lagers der Kurbelwelle: 2,470–2,520 mm.
Der vergrösserte Umfang 0,125 mm: 2,533–2,583 mm.
Allmählich ziehen Sie die Bolzen des Deckels des Lagers ³1 1-10 und des Deckels des Lagers ³2 11-20 auf folgende Weise fest.

Die Abb. 2.166. Die Ordnung der Verzögerung der Bolzen der Befestigung kryschek der Lager №1 und №2


Ziehen Sie die Bolzen vom 1-10 Moment 30 N·m in der auf der Zeichnung 2.166 angegebenen Ordnung fest.
Auf dieselbe Weise, wie auch bei der Ausführung der Operation (1) ziehen Sie die Bolzen vom Moment 50 N·m fest.
Auf dieselbe Weise, wie auch bei der Ausführung der Operation (1), dowernite die Bolzen auf 60 °.
Ziehen Sie die Bolzen vom 11-20 Moment 22 N·m in der auf der Zeichnung angegebenen Ordnung fest.

Der Moment des Zuges
Der Bolzen der Befestigung des Deckels des gründlichen Lagers der Kurbelwelle №1 (1–10): ziehen Sie vom Moment 30 N·m, 50 N·m und dowernite auf 60 ° fest
Der Bolzen der Befestigung des Deckels des gründlichen Lagers der Kurbelwelle №2 (11–20): ziehen Sie vom Moment 22 N·m fest.

Die axiale Absetzung

Die Abb. 2.167. Die Messung der axialen Absetzung der Kurbelwelle



Verwenden Sie den Indikator des einstündigen Typs für die Messung der Absetzung in der axialen Richtung der Kurbelwelle.
Wenn das Ergebnis der Messung die Höchstbedeutung übertritt, ersetzen Sie das hartnäckige Lager neu des nominellen Umfanges oder des vergrösserten Umfanges, um den axialen Spielraum in die Norm zu bringen.

Der axiale freie Lauf der Kurbelwelle
Der Nennwert: 0,11–0,31 mm.
Die Höchstbedeutung: 0,35 mm.

DIE ANMERKUNG
Nach der Prüfung des axialen freien Laufs, überzeugen Sie sich dass die Deformation der Bolzen des Deckels des Lagers №1 die Höchstbedeutung nicht übertritt.

Der ovale Charakter und konusnost (der ungleichmässige Verschleiß) gründlich schejek der Kurbelwelle

Die Abb. 2.168. Die Messung des Durchmessers schejki der Kurbelwelle: «A» – «B» – der ovale Charakter; «a» – «b» – konusnost



Die Ungleichmäßigkeit des Verschleißes schejki der Kurbelwelle klärt sich nach dem Unterschied der Durchmesser im querlaufenden Schnitt oder nach der Länge des Schnitts. Dieser Unterschied klärt sich nach den Aussagen der Meßschraube. Wenn jeder gründlich schejek der Kurbelwelle die Beschädigungen oder die Spuren neraw³nogo des Verschleißes hat, das heißt, ist die Überschreitung der Höchstbedeutung vorhanden, ersetzen Sie proschlifujte schejku oder die Kurbelwelle.
Die Höchstbedeutung nach dem ovalen Charakter und konusnosti 0,01 mm.

«Die vorhergehende Seite
2.2.25. Die Abnahme und die Anlage der gründlichen Lager, der Kurbelwelle und des Blocks der Zylinder
Die nächste Seite»
2.2.27. Die Prüfung der gründlichen Lager