Suzuki Liana ab 2002
1. Der Betrieb und die technische Wartung des Autos
2. Der Motor
2.1. Die vorläufigen Prüfungen
2.2. Der mechanische Teil der Motoren
2.2.1. Die allgemeine Beschreibung des Motors
2.2.2. Die Abnahme und die Anlage des filtrierenden Elementes des Luftfilters
2.2.3. Die Regulierung des Taus des Antriebes drosselnoj saslonki
2.2.4. Die Abnahme und die Anlage drosselnogo des Stutzens
2.2.5. Die Auseinandersetzung und die Montage drosselnogo des Stutzens
2.2.6. Die Reinigung drosselnogo des Stutzens
2.2.7. Die Abnahme und die Anlage drosselnogo des Stutzens und des Einlasskollektors
2.2.8. Die Abnahme und die Anlage des Deckels des Kopfes des Blocks der Zylinder
2.2.9. Die Abnahme und die Anlage der Kraftanlage
2.2.10. Die Abnahme und die Anlage des Deckels der Kette des Antriebes des Mechanismus der Gaswechselsteuerung
2.2.11. Die Reinigung und die Prüfung des Deckels der Kette des Antriebes des Mechanismus der Gaswechselsteuerung
2.2.12. Die Abnahme und die Anlage der Kette des Antriebes des Mechanismus der Gaswechselsteuerung und natjaschitelja die Ketten
2.2.13. Die Prüfung der Kette des Antriebes des Mechanismus der Gaswechselsteuerung und natjaschitelja die Ketten
2.2.14. Die Abnahme und die Anlage raspredwala, tolkatelja des Ventiles und der Regelungsverlegung
2.2.15. Die Prüfung raspredwala, tolkatelja des Ventiles und der Regelungsverlegung
2.2.16. Die Auseinandersetzung und die Montage des Kopfes des Blocks der Zylinder
2.2.17. Die Prüfung der Ventile und der richtenden Büchse der Ventile
2.2.18. Die Prüfung des Kopfes des Blocks der Zylinder
2.2.19. Die Prüfung der Klappenfeder
2.2.20. Die Abnahme und die Anlage der Kolben, der Kolbenringe und der Triebstangen
2.2.21. Die Auseinandersetzung und die Montage der Kolben, der Kolbenringe, der Triebstangen und der Zylinder
2.2.22. Die Prüfung der Zylinder, der Kolben und der Kolbenringe
2.2.23. Die Prüfung der Kolbenfinger und der Triebstangen
2.2.24. Die Prüfung schatunnych schejek und schatunnych der Lager
2.2.25. Die Abnahme und die Anlage der gründlichen Lager, der Kurbelwelle und des Blocks der Zylinder
2.2.26. Die Prüfung der Kurbelwelle
2.2.27. Die Prüfung der gründlichen Lager
2.3. Das System der Abkühlung des Motors
2.4. Das System des Schmierens des Motors
2.5. Das Brennstoffsystem
2.6. Die Zündanlage
2.7. Das System der Ausgabe
2.8. Der Motor und das System der Senkung der Giftigkeit der durcharbeitenden Gase (die Motoren M13 und М16)
2.9. Die Tabellen
3. Die Transmission
4. Der Fahrteil
5. Der Steuermechanismus
6. Das Bremssystem
7. Die elektrische Bordausrüstung
8. Die Karosserie
9. Die Schemen der elektrischen Ausrüstung
 



a123eebd





2-2-25-snyatie-i-ustanovka-korennykh-podshipnikov-kolenchatogo-vala-i-bloka-cilindrov.html

2.2.25. Die Abnahme und die Anlage der gründlichen Lager, der Kurbelwelle und des Blocks der Zylinder

Die Abb. 2.154. Die Details der gründlichen Lager, der Kurbelwelle und des Blocks der Zylinder: 1 – der Sensor der Lage kolenwala (wenn existiert) (); 2 – der Sensor der Detonation; 3 – der Block der Zylinder; 4 – soplo wenturi; 5 – das gründliche Lager; 6 – die Platte des Sensors; 7 – schponka die Sternchen der Kurbelwelle; 8 – die Kurbelwelle; 9 – das hartnäckige Lager; 10 – der Körper des hinteren Netzes (); 11 – das hintere Netz; 12 – das Lager der führenden Welle der Getriebe; 13 – das Schwungrad; 14 – der Deckel des gründlichen Lagers; 15 – der Bolzen der Befestigung des Schwungrades (C); 16 – der Bolzen der Befestigung des Körpers des hinteren Netzes; 17 – der Bolzen des gründlichen Lagers №2; 18 – der Bolzen des gründlichen Lagers №1; 19 – uplotnitelnoje der Ring; 20 – der Körper des Stutzens des fetten Filters; 21 – der Bolzen des Stutzens des fetten Filters


Die Anmerkung zur Zeichnung 2.154
A: die Anzahl uplotnitelja: «a»: 3 mm; «b»: 2 mm.
«A»: bei der Anlage des Sensors der Lage kolenwala, verwenden Sie den neuen Bolzen der Befestigung des Sensors.
«B»: Tragen Sie uplotnitel 99000-31250 auf die verknüpften Oberflächen auf.
«C»: Tragen Sie uplotnitel 99000-31110 auf den Schnitzteil auf.

Die Abnahme
Nehmen Sie die Kraftanlage vom Auto ab.
Nehmen Sie den Mantel der Kupplung, die getriebene Disk der Kupplung und das Schwungrad (die führende Disk für die automatische Getriebe) unter Ausnutzung des speziellen Instruments ab.

Die Abb. 2.155. Die Abnahme des Schwungrades



Nehmen Sie den Einlasskollektor und den Abschlußkollektor ab.
Nehmen Sie die fette Schale und den Netzfilter der fetten Pumpe ab.
Nehmen Sie den Deckel des Kopfes des Blocks der Zylinder ab.
Nehmen Sie den Deckel der Kette des Antriebes des Mechanismus der Gaswechselsteuerung ab.
Nehmen Sie richtend die Ketten des Antriebes des Mechanismus der Gaswechselsteuerung, den Regler natjaschitelja die Ketten, natjaschitel die Ketten, die Kette des Antriebes des Mechanismus der Gaswechselsteuerung und das Sternchen der Kurbelwelle ab.
Nehmen Sie raspredwaly, tolkateli der Ventile und der Regelungsverlegungen ab.
Nehmen Sie den Kopf des Blocks der Zylinder in der Gebühr ab.
Nehmen Sie die Kolben und die Triebstangen ab.

Die Abb. 2.156. Die Ordnung der Abschwächung der Bolzen der Befestigung kryschek der Lager №1 und №2


Schwächen Sie die Bolzen der Befestigung kryschek der Lager №1 und №2 in der Ordnung, die auf der Zeichnung 2.156 vorgeführt ist und nehmen Sie sie ab.
Nehmen Sie die Kurbelwelle aus dem Block der Zylinder heraus.

Die Anlage
Prüfen Sie und ersetzen Sie die Bolzen neu, wenn der Durchmesser des Schnitzwerks der Norm nicht entspricht.

DIE ANMERKUNG
Verwenden Sie die neuen Bolzen des Deckels des Lagers №1. Wenn die Bolzen nochmalig verwendet werden, prüfen Sie sie auf das Vorhandensein der Deformation.

Alle Details, die bei der Montage festgestellt werden werden, sollen ganz rein sein.
Vergessen Sie nicht, mit dem motorischen Öl schejki der Kurbelwelle, gründlich und schatunnyje die Lager, die Kolben, die Kolbenringe und die Wände der Zylinder abzudecken.
Die gründlichen Lager, des Deckels der gründlichen Lager, schatunnyje die Lager, des Deckels schatunnych der Lager, die Kolben und die Kolbenringe bilden die abgesonderten Sätze. Sie folgen darauf, dass bei der Montage, die Details nicht zu verwirren, die in den Satz eingehen, und jedes Detail auf die selbe Stelle festzustellen, die sie bei der Auseinandersetzung einnahm.
Stellen Sie die Platte 1 Sensors auf die Kurbelwelle 2 fest und ziehen Sie die Bolzen von der nominellen Bemühung des Zuges fest.

Die Abb. 2.157. Ustanoka die Platten des Sensors auf die Kurbelwelle



Der Moment des Zuges des Bolzens der Platte des Sensors (a): 11 N·m.

DIE ANMERKUNG
Bei der Anlage der Platte des Sensors, vereinen Sie den spannkräftigen Stift 3 auf kurbel- der Welle mit der Öffnung der Platte des Sensors.

Stellen Sie die gründlichen Lager in den Block der Zylinder fest.
Die oberen Beilagen 1 haben die Schmierrille 2.

Die Abb. 2.158. Ustanoka der Beilagen der gründlichen Lager



Stellen Sie sie in die Netze des Blocks der Zylinder 3, die unteren Beilagen ohne Schmierrille in des Deckels der gründlichen Lager fest.
Überzeugen Sie sich, dass beider Beilage die Markierung einer Farbe haben.

Die Abb. 2.159. Ustanoka des hartnäckigen Halbrings



Stellen Sie die hartnäckigen Halbringe 1 in den Block der Zylinder zwischen den Zylinder №2 und №3 fest. Die Schmierrillen 2 sollen zu den Wangen der Kurbelwelle gewandt sein.
Überzeugen sich darin, dass die Einstelstifte 3 seitens des Einlasses neben jeder gründlich schejki der Kurbelwelle bestimmt sind.
Legen Sie die Kurbelwelle in den Block der Zylinder.
Stellen Sie des Deckels der gründlichen Lager fest so, dass die Zeichen in Form von den Zeigern (auf jedem Deckel) zur Seite der Scheibe der Kurbelwelle gewandt waren. Stellen Sie des Deckels konsequent in aufsteigender Reihenfolge fest: 1, 2, 3, 4 und 5, mit der Seite der Scheibe der Kurbelwelle beginnend.
Tragen Sie das motorische Öl auf die neuen Bolzen der Befestigung kryschek der Lager №1 (1–10) und №2 (11-20 auf), ziehen Sie sie allmählich auf folgende Weise fest.

Die Abb. 2.160. Die Ordnung der Verzögerung der Bolzen der Befestigung kryschek der Lager №1 und №2


Und. Ziehen Sie die Bolzen vom (1-10) Moment 30 N·m in der festgesetzten Ordnung fest (die Abb. 2.160,) 12-grannyje torzowyje die Schlüssel verwendend.
b. Auf dieselbe Weise, wie auch bei der Ausführung der Operation a), ziehen Sie von ihrem Moment 50 N·m fest.
c. Auf dieselbe Weise, wie auch bei der Ausführung der Operation a), dowernite sie noch auf 60 °.
d. Ziehen Sie die Bolzen vom (11-20) Moment 22 N·m in der festgesetzten Ordnung (die Abb. 2.160) fest.

Der Moment des Zuges
Der Bolzen der Befestigung des Deckels des gründlichen Lagers der Kurbelwelle №1 (1–10): ziehen Sie vom Moment 30 N·m, 50 N·m und dowernite auf 60 ° fest.
Der Bolzen der Befestigung des Deckels des gründlichen Lagers der Kurbelwelle №2 (11–20): ziehen Sie vom Moment 22 N·m fest.

DIE ANMERKUNG
Nach dem Zug der Bolzen der Befestigung kryschek der Lager, überzeugen sich, dass sich die Kurbelwelle fliessend bei proworatschiwanii es mit der Bemühung nicht mehr 12 N·m dreht.

Tragen Sie germetik auf die verknüpfte Oberfläche des Körpers des hinteren Netzes 1 auf.

Die Abb. 2.161. Das Schema des Auftragens germetika auf die verknüpfte Oberfläche des Körpers des hinteren Netzes



«A»: Wasserdicht germetik 99000-31250.
Die Anzahl germetika für den Körper des hinteren Netzes: die Breite: «a» – 3 mm; die Höhe «b» – 2 mm.
Stellen Sie den Körper des hinteren Netzes 1 fest und ziehen Sie die Bolzen von der nominellen Bemühung des Zuges unter Ausnutzung des speziellen Instruments fest.

Die Abb. 2.162. Die Anlage des Körpers des hinteren Netzes



Der Moment des Zuges des Bolzens des Körpers des hinteren Netzes: 11 N·m.
Stellen Sie das Schwungrad (die führende Disk der automatischen Getriebe) fest.
Das spezielle Instrument verwendend, legen Sie das Schwungrad oder die führende Disk fest und ziehen Sie die Bolzen des Schwungrades fest oder der führenden Disk, vorläufig tragen Sie germetik auf den Schnitzteil der Bolzen auf.

Die Abb. 2.163. Die Anlage des Schwungrades



«A»: Germetik 99000-31110.
Der Moment des Zuges des Bolzens des Schwungrades oder der führenden Disk (a): 70 N·m.
Stellen Sie die Kolben und die Triebstangen fest.
Stellen Sie den Kopf des Blocks der Zylinder in der Gebühr fest.
Stellen Sie raspredwal, tolkateli der Ventile und der Regelungsverlegungen fest.
Stellen Sie das Sternchen der Kurbelwelle, die Kette des Antriebes des Mechanismus der Gaswechselsteuerung, natjaschitel die Ketten, den Regler natjaschitelja die Ketten, richtend die Ketten des Antriebes des Mechanismus der Gaswechselsteuerung und den Deckel der Kette des Antriebes des Mechanismus der Gaswechselsteuerung fest.
Stellen Sie den Deckel des Kopfes des Blocks der Zylinder fest.
Stellen Sie die Einlass- und Abschlußkollektoren fest.
Stellen Sie den Netzfilter der fetten Pumpe und die fette Schale fest.
Stellen Sie die Kupplung auf das Schwungrad (für die Autos mit der mechanischen Getriebe) fest. Für die Anlage der Kupplung.
Stellen Sie auf das Auto die Kraftanlage fest.

«Die vorhergehende Seite
2.2.24. Die Prüfung schatunnych schejek und schatunnych der Lager
Die nächste Seite»
2.2.26. Die Prüfung der Kurbelwelle