Suzuki Liana ab 2002
1. Der Betrieb und die technische Wartung des Autos
2. Der Motor
2.1. Die vorläufigen Prüfungen
2.2. Der mechanische Teil der Motoren
2.2.1. Die allgemeine Beschreibung des Motors
2.2.2. Die Abnahme und die Anlage des filtrierenden Elementes des Luftfilters
2.2.3. Die Regulierung des Taus des Antriebes drosselnoj saslonki
2.2.4. Die Abnahme und die Anlage drosselnogo des Stutzens
2.2.5. Die Auseinandersetzung und die Montage drosselnogo des Stutzens
2.2.6. Die Reinigung drosselnogo des Stutzens
2.2.7. Die Abnahme und die Anlage drosselnogo des Stutzens und des Einlasskollektors
2.2.8. Die Abnahme und die Anlage des Deckels des Kopfes des Blocks der Zylinder
2.2.9. Die Abnahme und die Anlage der Kraftanlage
2.2.10. Die Abnahme und die Anlage des Deckels der Kette des Antriebes des Mechanismus der Gaswechselsteuerung
2.2.11. Die Reinigung und die Prüfung des Deckels der Kette des Antriebes des Mechanismus der Gaswechselsteuerung
2.2.12. Die Abnahme und die Anlage der Kette des Antriebes des Mechanismus der Gaswechselsteuerung und natjaschitelja die Ketten
2.2.13. Die Prüfung der Kette des Antriebes des Mechanismus der Gaswechselsteuerung und natjaschitelja die Ketten
2.2.14. Die Abnahme und die Anlage raspredwala, tolkatelja des Ventiles und der Regelungsverlegung
2.2.15. Die Prüfung raspredwala, tolkatelja des Ventiles und der Regelungsverlegung
2.2.16. Die Auseinandersetzung und die Montage des Kopfes des Blocks der Zylinder
2.2.17. Die Prüfung der Ventile und der richtenden Büchse der Ventile
2.2.18. Die Prüfung des Kopfes des Blocks der Zylinder
2.2.19. Die Prüfung der Klappenfeder
2.2.20. Die Abnahme und die Anlage der Kolben, der Kolbenringe und der Triebstangen
2.2.21. Die Auseinandersetzung und die Montage der Kolben, der Kolbenringe, der Triebstangen und der Zylinder
2.2.22. Die Prüfung der Zylinder, der Kolben und der Kolbenringe
2.2.23. Die Prüfung der Kolbenfinger und der Triebstangen
2.2.24. Die Prüfung schatunnych schejek und schatunnych der Lager
2.2.25. Die Abnahme und die Anlage der gründlichen Lager, der Kurbelwelle und des Blocks der Zylinder
2.2.26. Die Prüfung der Kurbelwelle
2.2.27. Die Prüfung der gründlichen Lager
2.3. Das System der Abkühlung des Motors
2.4. Das System des Schmierens des Motors
2.5. Das Brennstoffsystem
2.6. Die Zündanlage
2.7. Das System der Ausgabe
2.8. Der Motor und das System der Senkung der Giftigkeit der durcharbeitenden Gase (die Motoren M13 und М16)
2.9. Die Tabellen
3. Die Transmission
4. Der Fahrteil
5. Der Steuermechanismus
6. Das Bremssystem
7. Die elektrische Bordausrüstung
8. Die Karosserie
9. Die Schemen der elektrischen Ausrüstung
 



a123eebd





2-2-22-proverka-cilindrov-porshnejj-i-porshnevykh-kolec.html

2.2.22. Die Prüfung der Zylinder, der Kolben und der Kolbenringe

Der Zylinder
Prüfen Sie die Wände des Zylinders auf das Vorhandensein der Kratzern, der Unebenheiten oder der Kämme, was auf den übermäßigen Verschleiß bezeichnet. Wenn die Wände des Zylinders ungleichmäßig oder die tiefen Kratzern haben, fordert der Zylinder rastotschki bis zum Reparaturumfang und der Anlage der Kolben des vergrösserten Durchmessers.

Die Abb. 2.137. Das Schema der Messung und die Messung des Durchmessers des Zylinders in der längslaeufigen und querlaufenden Richtung des Motors: a – 50 mm; b – 95 mm


nutromer 1 verwendend, messen Sie den Durchmesser des Zylinders in der längslaeufigen und querlaufenden Richtung des Motors in zwei Lagen («a» und «b»), wie gezeigt in der Zeichnung 2.137.
Bei Vorhandensein von jeder der folgenden Bedingungen rastotschite der Zylinder.
Der Durchmesser des Zylinders übertritt die Höchstbedeutung.
Die Verschiedenheit der Durchmesser in zwei Lagen (siehe höher) übertritt den Zutritt konusnosti.
Die Verschiedenheit der Durchmesser in der längslaeufigen und querlaufenden Richtung des Motors übertritt den Zutritt des ovalen Charakters.

Der Durchmesser des Zylinders
Der Nennwert: 78,000–78,014 mm.
Die Höchstbedeutung: 78,114 mm.
Der Zutritt konusnosti und des ovalen Charakters: 0,10 mm.

DIE ANMERKUNG
Falls notwendig sollen rastotschki jedes vier Zylinder, bei der Reparatur des Motors aller vier Zylinder rastatschiwatsja bis zu einem und derselbe folgenden Reparaturumfang. Es ist für die Gleichartigkeit und das Gleichgewicht notwendig.

Die Kolben
Prüfen Sie den Kolben auf das Vorhandensein der Beschädigungen und der Risse. Der beschädigte oder defekte Kolben soll ersetzt sein.

Die Abb. 2.138. Die Messung des Durchmessers des Kolbens


Wie gezeigt in der Zeichnung 2.138, der Durchmesser des Kolbens soll in der Lage «a» vom Ende des Rockes des Kolbens in der Richtung, senkrecht dem Kolbenfinger gemessen werden.

Der Durchmesser des Kolbens
Der Standardumfang: 77,953–77,968 mm.
Der Standardumfang (neu (mit der Deckung)): 77,969–77,984 mm.
Der vergrösserte Umfang 0,50 mm: 78,453–78,468 mm.

Der Spielraum zwischen dem Kolben und dem Zylinder
Messen Sie den Durchmesser des Zylinders und den Durchmesser des Kolbens, die Verschiedenheit der angegebenen Umfänge stellt die Größe des Spielraums zwischen dem Kolben und dem Zylinder dar. Der Spielraum zwischen dem Kolben und dem Zylinder soll innerhalb der Norm sein. Wenn sich der Spielraum von der Norm unterscheidet, verwenden Sie rastotschite den Zylinder und den Kolben des vergrösserten Reparaturumfanges.

Die Abb. 2.139. Die Messung des Spielraums zwischen dem Kolben und dem Zylinder



Der Nennwert: 0,032–0,061 mm.
Der Nennwert (der Kolben mit der Deckung (neu)): 0,016–0,045 mm.
Die Höchstbedeutung: 0,161 mm.

Der Spielraum zwischen dem Kolbenring und der Rille

DIE ANMERKUNG
In diesem Fall wird der Durchmesser des Zylinders in der axialen Richtung des Motors in zwei Lagen gemessen.

Der Spielraum zwischen porschnewymkolzom und der Rille
Die Prüfung wird bei rein, trocken und frei vom Rußansatz die Kolbenrillen erzeugt.
Stellen Sie den neuen Kolbenring 1 in die Kolbenrille fest und messen Sie den Spielraum schtschupom 2.

Die Abb. 2.140. Die Messung des Spielraums zwischen dem Kolbenring und der Rille: und – 19,5 mm



Wenn sich der Spielraum – von der Norm unterscheidet, ersetzen Sie den Kolben.

Die Kolbenringe
Um den Spielraum im Schloss des Kolbenrings zu messen, stellen Sie den Kolbenring 1 in den Zylinder fest, und dann messen Sie den Spielraum schtschupom 2. Wenn sich der gemessene Spielraum von der Norm unterscheidet, ersetzen Sie den Ring.

Die Abb. 2.141. Die Messung des Spielraums im Schloss des Kolbenrings: und – 120 mm



DIE ANMERKUNG
Entfernen Sie den Rußansatz und reinigen Sie das Oberteil des Zylinders vor der Anlage des Kolbenrings.

Der Spielraum im Schloss des Kolbenrings

«Die vorhergehende Seite
2.2.21. Die Auseinandersetzung und die Montage der Kolben, der Kolbenringe, der Triebstangen und der Zylinder
Die nächste Seite»
2.2.23. Die Prüfung der Kolbenfinger und der Triebstangen